Eine Heimat - Ein Verein SG WEHRHEIM / PFAFFENWIESBACH
Eine Heimat - Ein VereinSG WEHRHEIM / PFAFFENWIESBACH

Spielberichte

Derbysieg gegen Eschbach/Wernborn II

 

SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach hat einen sehr guten Start in das Derby erwischt. Bereits in den ersten 15 Minuten ist Wehrheim/Pfaffenwiesbach mit 1:0 in Führung gegangen. Mit einem schnellen Konter, eingeleitet durch Velte, konnte am Ende Driesch durch das Hinhalten des Fußens die 1:0 Führung erzielen.

Nach der Führung gab es auf beiden Seite Torchancen. Eschbach/Wernborn hat das Heft des Handels in die Hand genommen und mehr Druck aufgebaut. Die größte Chance auf Seiten der Eschbacher Gäste hatte Hellwig mit dem Ausführen eines Elfmeters. Dieser konnte durch Wehner pariert werden.

Auf Seiten von Wehrheim/Pfaffenwiesbach konnten im weiteren Spielverlauf einige Nadelstiche gesetzt werden, wie beispielsweise durch James. Die Gäste kamen vor der Halbzeit durch Freistöße und Einzelaktionen gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Diese konnten durch das Defensivverhalten der kompletten Wehrheim/Pfaffenwiesbacher Mannschaft jedoch verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit zeigte Wehrheim/Pfaffenwiesbach von Anfang an ein anderes Gesicht. Belohnt wurde das bessere Annehmen der Zweikämpfe und der ruhigere Spielaufbau durch die Treffer zum 2:0 und 3:0.
Das 2:0 ist durch einen Eckball, getreten von Tourish, mit abschließendem Kopfball ins linke unter Toreck entstanden. Das 3:0 wurde durch Avci erzielt. Der vorangegangene Angriff erfolgte über die linke Seite mit einer Flanke die Avci nur noch über die Line drücken musste.

Eschbach zeigte noch einmal Moral, konnte aber keine zwingenden Torchancen mehr verbuchen. Die letzte große Change hatte Tourish auf seinem schwachen rechten Fuß. Ein aus der Drehung auf das Tor gebrachte Schuss konnte durch den  Gästetorwart entschärft werden.

Der Derbysieg war die richtige Reaktion auf die bitte Niederlage aus dem ersten Spiel.

Gebrauchter Tag für die 1. Mannschaft
Hildebrand Verletzung überschattet Spiel

 

Die 1.Mannschaft verliert gegen SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg auf dem Oberloh mit 0:4. 

Bereits nach 5 Minuten musste Abwehrchef Julian Selzer mit einer Zerrung vom Platz. In der selben Aktion gingen die Gäste in Führung. 

Nach 30 Minuten verlor die SG noch ihren Stürmer P.Hildebrandt, der ohne Fremdeinwirkung umknickte und vom RTW abgeholt werden musste. 
Wir wünschen gute Besserung.

Für die 2.Halbzeit nahm sich die SG viel vor, verloren aber bei einem Angriff der Gäste die Übersicht, welche die Entscheidung zum 0:3 erzielten. 
Paul Gräfe erhielt dann wegen Meckern auch noch die Ampelkarte, und die SG musste mit 10 Mann das Spiel zu Ende spielen 

Wenige Minuten vor Schluss erhöhten die Gäste auf 0:4 und das Spiel war endgültig gelaufen. 

Nach dem Auftaktsieg ein herber Dämpfer, welcher nächste Woche in Oberstedten wieder Gut gemacht werden muss.

 

Erster Sieg für Selzer/Ketter/Sahin

 

Nach einer kämpferisch, guten Leistung und dank eines Doppelpacks von Patrick Hildebrandt gewann die erste Mannschaft ihre Aufktaktpartie in Seulberg.
Nach 4 Minuten setze sich Lars Röske im Strafraum der Seulberger durch und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Patrick Hildebrandt sicher.
Die Führung war aber schnell hinfällig, da Daniel Heise durch einen Fehlpass den Ausgleich der Gäste verschuldete.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Druckphase der Seulberger, welche allerdings kein Kapital aus ihren Chancen schlagen konnten. Mit einem gut eingeleiteten Angriff, schaffte sich die SGWP in der gegnerischen Hälfte etwas Platz und Patrick Hildebrandt schlenzte den Ball aus 25 Metern in den Winkel.

In den letzten Minuten drangen die Seulberger noch einmal auf das Tor der SGWP, doch die Defensive um Schlussmann Niklas Schulze, sorgten für einen positiven Ausgang.

SG Wehrheim Pfaffenwiesbach II gegen Stierstadt II 

 

Das erste Punktspielt der neuen Saison stand am Sonntag für die zweite Mannschaft der SGWP II vor der Tür. Zu Gast war Stierstadt II, die in der letzten Saison den 8ten Tabellenplatz erreichten.

Gespielt wurde in Wehrheim auf dem großen Rasenplatz.

Beide Mannschaften neutralisierten sich die meiste Zeit der ersten Hälfte im Mittelfeld. Aus diesem Grund entstanden wenig zwingende Torchancen auf beiden Seiten. Wehrheim verschob und Stierstadt agierte mit langen Bällen auf ihre schnellen Außenspieler. Über die schnellen Außenspieler schaffte es Stierstadt immer wieder Lücken zu reißen, wirklich zählbares kam dabei aber nicht heraus.

Wehrheim war in der ersten Hälfte etwas nervös aber in den Zweikämpfen bissig. Die erste Großchance des Spiels war auf der Seite von Stierstadt. Sie ist durch einen langen Ball auf die Außen und eine daraus resultierende Flanken entstanden. Die Wehrheimer Defensive hat sich aber mit Mann und Maus dazwischengeworfen, wodurch der Ball schließlich geklärt werden konnte. Auf Seiten von Wehrheim sind einige Konnter gesetzt worden, die im ersten Durchlauf aber nichts Zählbares erzielten.

Das erste Tor für Stierstadt ist in der 34sten Spielminute gefallen. Durch einen langen Ball aus dem Mittelfeld wurde das komplette Wehrheimer Mittelfeld sowie die Abwehr überspielt und der hereingelaufene Spieler erzielte das 0:1. Doch die Antwort der SGWP kam schnell. Durch einen langen Ball, der aus der Verteidigung über die Außen nach vorne getragen wurde, musste Marzell alias „Jack“ nur noch den Fuß hinhalten für das 1:1.

Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit spielte die SGWP besser und beide Mannschaften neutralisierten sich erneut vollkommen im Mittelfeld. Gegen Ende der zweiten Hälfte wurde das Spielt nochmals umkämpfter. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr ist in der 90 Minute das 1:2 für Stierstadt gefallen. Im Nachfolgenden konnten die Chancen von Marzell, Baltaci, Sczesniko oder Lindner nicht genutzt werden, um einen verdienten Punkt zu erlangen.

Saisonauftakt bei der SGWP

 

Nach der Corona-Zwangspause haben die Spieler der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach offenbar richtig Bock auf Fußball! Zum Saison-Auftakt tummelten sich nämlich knapp 40 von ihnen zur ersten lockeren Einheit unter dem neuen Trainer-Trio Torben Selzer, Tobias Ketter und Bozan Sahin auf der Sportanlage „Am Oberloh“.

Für die zweite und dritte Mannschaft zeichneten David Reichmann und Stefan Wagner verantwortlich, die als Übungsleiter-Duo ebenfalls in ihre erste Saison gehen. Nicht zu vergessen Thomas Wiedemann, der als Torwarttrainer-Urgestein die fünf anwesenden Keeper unter seine Fittiche genommen hat.

Nach einer kurzen Begrüßungsansprache von SG-Vorstandsmitglied Ingo Engeland, der bereits seit der Gründung der Spielgemeinschaft vor fünf Jahren wichtige Säule im Funktionärs-Team ist, sind die Akteure zur Einhaltung der behördlichen Vorgaben in Kleingruppen aufgeteilt worden.

Zum Auftakt waren mit Torben Selzer, Niklas Schulze, Enes-Muhammed Baltaci, Marko Juko, Mehmet Avci, Siwar Msto, Julian Selzer und Furkan Baltaci auch acht der 11 Neuzugänge anwesend, die in der Saison 2020/21 das Trikot der SGWP tragen werden.

Unabhängig vom Termin des Saisonstarts in der Kreisoberliga, der Kreisliga A und der Kreisliga C Hochtaunus, in der die drei Mannschaften in der neuen Runde spielen werden, haben die Trainer bereits ein Vorbereitungs-Programm erarbeitet. Das wird greifen, sobald der Hessische Fußballverband wieder Spiele zulässt.

Am 1. und 2. August-Wochenende findet unabhängig davon in Wehrheim ein Trainingslager für alle drei Mannschaften statt und für das KOL-Team sowie die Reserve sind für den 16. August um 15 und um 13 Uhr Testspiele gegen den TSV Lämmerspiel geplant. Am 20. August spielt die SGWP I um 19.30 Uhr bei der Usinger TSG,  am 25. August um 19 Uhr gegen die SG Waldems II und am 29. August um 15 Uhr beim SV Ober-Mörlen.

Für die zweite Mannschaft ist neben der Partie gegen Lämmerspiel am 23. August um 15 Uhr noch eine Begegnung gegen die SG Mönstadt/Grävenwiesbach geplant. Die SGWP III bestreitet zuvor um 13 Uhr das Vorspiel und tritt am 29. August um 13 Uhr beim SV Ober-Mörlen II an. 

 

Wähle Deine Sprache!
Choose Your Language!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015-2019 SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach